Herzlich willkommen in der

Ref. Kirchgemeinde Thalheim AG

Wir sind eine kleine aber lebendige Kirchgemeinde im Schenkenbergertal, unweit von Brugg und Aarau gelegen und freuen uns über Ihren Besuch.

 

Auf dieser Homepage finden Sie viele wichtige Informationen rund um unsere Kirchgemeinde, unsere Gottesdienste, unsere Angebote sowie über unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

 

Wir wünschen Ihnen beim Entdecken unserer Kirchgemeinde viel Vergnügen!

 

Ihr Pfarramt und Ihre Kirchenpflege Thalheim

 

 

 

Kirchgemeindeversammlung 22.11.2019

Einladung zur Kirchgemeindeversammlung, 20.00 Uhr, in der Turnhalle

 

TRAKTANDEN

1. Protokoll der Kirchgemeindeversammlung vom 17. Mai 2019

2. Genehmigung des Voranschlages 2020

3. Verschiedenes und Umfrage

 

Die Akten zu den einzelnen Traktanden liegen im Pfarrhausschopf zur Einsichtnahme auf am

 

Mittwoch, 30. Oktober 2019, 19.00 – 19.30 Uhr.

 

Die Einladung wird nicht mehr per Post zugestellt, d.h. der Stimmrechtsausweis fällt weg. Die Unterlagen liegen ab 31. Oktober 2019 in der Kirche auf sind ab diesem Zeitpunkt auch auf www.ref-thalheim.ch aufgeschaltet. Sofern Sie eine persönliche Zustellung wünschen dürfen Sie sich beim Sekretariat der Kirchgemeinde melden. Die Einladungsunterlagen inkl. Protokoll werden Ihnen beim Eingang zur Kirchgemeindeversammlung auf Wunsch gerne ausgehändigt.


Kirchgemeinde aktuell

Familiengottes-dienst mit Tauferinn-erung 20.10.2019

FAMILIENGOTTESDIENST mit TAUFERINNERUNG

 

In diesem Familiengottesdienst gedenken wir der Taufe und vor allem erinnern wir uns an alle Täuflinge, welche im vergangenen Jahr in unserer Kirchgemeinde getauft worden sind.

 

Aus diesem Grund sind alle eingeladen, ihre Taufkerzen mitzubringen, auf dass sie noch einmal auf unserem Taufstein leuchten mögen!

 

Darüber hinaus erwartet uns wieder eine spannende Geschichte: Nach 40jähriger Wanderung durch die Wüste führt Mose sein Volk Israel bis an die Grenzen des von Gott verheissenen gelobten Landes. Doch da wird er selber hochbetagt von Gott zu sich gerufen und verlässt diese Welt. Wird es seinem Nachfolger Josua gelingen, das Volk trockenen Fusses durch den Fluss Jordan zu führen?

 

Musikalische Umrahmung durch die Schülerinnen und Schüler der Sonntagsschule mit anschliessendem Apéro!

 

Sie alle sind zu diesem bunten und kinderfreundlichen Gottesdienst recht herzlich eingeladen!

 

Wir freuen uns aus Gross und Klein!

 

09.30 Uhr, Kirche Thalheim

Freitagsgottesdienst 25.10.2019

Am Freitag, den 25.10.2019 feiern wir Gottesdienst.

 

Dieser Gottesdienst soll all denen Gelegenheit bieten in die Kirche zu gehen, denen der Sonntamorgen unpässlich ist und die sich bereits vor dem Wochenende danach sehnen, ihre seelischen Batterien wieder aufzuladen!

 

Wir freuen uns auf Sie alle!

 

Ref. Kirche Thalheim, 19.00 Uhr

 

ACHTUNG: Der Sonntagsgottesdienst am 27.10.2019 entfällt!

Gottesdienst zum Reformations-sonntag 03.11.2019

„Also kommt der Glaube aus der Verkündigung, die Verkündigung aber geschieht durch das Wort von Christus.“

 

Predigt über Röm 10,14-17

 

Gemeinsam mit unseren Nachbarn aus Auenstein, Veltheim-Oberflachs und Schinznach-Dorf feiern wir den Reformationssonntag und erinnern uns an unser wertvolles reformiertes Erbe.

 

Ausserdem versammeln wir uns um den Tisch des Herren und teilen als Brüder und Schwestern im Glauben Brot, Wein und Traubensaft, in Erinnerung an unser Erlöstsein durch Jesus Christus.

 

Im Anschluss an diesen Gottesdienst sind alle recht herzlich zum Apéro eingeladen!

 

Wir freuen uns auf Sie!

 

Pfr. Arpad Ferencz, Auenstein; Pfr. Christian Vogt, Veltheim-Oberflachs; Pfr. Jan Karnitz, Schinznach-Dorf und Pfr. Stefan Huber, Thalheim.


Rückblicke

Oek. Bettagsgottesdienst 15.09.2019

Bunter Gottesdienst zum Bettag im Schenkenbergertal!

 

Bereits zum fünften Mal feierten Katholiken und Reformierte gemeinsam den Bettagsgottesdienst im Schenkenbergertal. Von Thalheim, Oberflachs, Veltheim und Schinznach strömten die Gäste zusammen. So durfte Pfarrer Jan Karnitz rund 100 Gläubige aus der ganzen Region begrüssen. Ein bunter Gottesdienst erwartete die Besucher. Alle Sinne wurden in der Feier angesprochen. Das Auge erfreute sich an den Tänzen der Trachtengruppe Schinznach. Sie sorgten für eine fröhliche Stimmung im Gottesdienst und umrahmten die einzelnen Teile feierlich. Das Ohr durfte den Klängen der Orgel lauschen. In der Agapefeier, dem zeichenhaften Teilen des Brotes, wurde auch dem Körper gepredigt. Wie das Brot den Leib, so mache die Liebe Gottes die Seele satt.

 

Die Bitten des Vater-Unser-Gebetes standen im Zentrum der Predigt. Aus der Perspektive des Reich Gottes, des täglichen Brotes, der Vergebung und der Bitte, in jeder Versuchung geführt zu werden, sprachen die vier Seelsorgenden des Tals zur Gemeinde. So wies Pfarrer Stefan Huber aus Sicht des Reich Gottes auf die Hoffnung hin, dass die Menschen in ihm dereinst Frieden finden werden. Pfarrer Christian Vogt sprach als tägliches Brot von den Gaben Gottes, die den Menschen im Überfluss gegeben seien, um deren gerechte Verteilung sich die Menschheit aber selbst kümmern müsse. Worauf die Vergebung, vertreten durch Pfarrer Jan Karnitz, sich darum sorgte nicht mit Cousin «Schwamm drüber» und Cousine «Macht doch nichts» verwechselt zu werden. Die Blickrichtung der Bitte um Führung in der Versuchung nahm Patoralassistentin Brigitta Minich ein. An Hand verschiedener Übersetzungen zeigte sie auf, was «und führe uns nicht in Versuchung» heissen könnte.

 

Anschliessend an den Gottesdienst waren alle herzlich zum Apéro eingeladen. Viele nahmen die Einladung an und manch fröhlicher Schwatz durfte noch gehalten werden. Wer wollte konnte unter Anleitung der Trachtengruppe selbst das Tanzbein schwingen und sich in den traditionellen Tänzen versuchen. Die fröhliche Stimmung und die Gemeinschaft über alle Grenzen hinweg werden in Erinnerung bleiben.

Erntedankgottesdienst 22.09.2019

Herbstzeit ist Erntezeit! Gemeinsam haben wir Gott danke gesagt für alles was wächst und gedeiht, für alle Früchte der Wiesen, des Waldes und der Felder und dafür, dass wir dank seiner Gnade an nichts Mangel haben müssen.

 

Anhand von Ps 78 und der Erzählung vom Himmelsbrot Manna, machten wir uns Gedanken über unseren Umgang mit Nahrung und wie wichtig dabei der gute Geschmack ist. Denn: Nur wer die gottgegebenen Speisen richtig zu schmecken vermag, vermag auch Gott selber zu schmecken!

 

Wie jedes Jahr umrahmte auch heuer der Gem. Chor Thalheim dieses Gottesdienst und verlieh ihm einen festlichen Rahme!

 

Beim anschliessenden Apéro wurde die Probe aufs Exempel gemacht und Brot, Wein und Süssmost, alles Früchte unseres Herrn, verkostet und genossen!

 

Vielen Dank allen, die diesen schönen Gottesdienst mitgetragen und mitgestaltet haben!